Druckversion

Lage

 

  So kommen Sie nach Fürstenfeldbruck  

Verkehrstechnisch in günstiger Lage

Der Transport- und Güterverkehr Ihres Unternehmens zu Kunden und von Lieferanten läuft reibungslos auf Straße, Schiene und in der Luft. Fürstenfeldbruck und das GI-/GE-Gebiet liegen zwischen den beiden Autobahnen A 8 München-Stuttgart und A 96 München-Lindau, jeweils mit eigenen Anschlussstellen über die Bundesstraßen B 2 und B 471.
Zum Flughafen München ist es zirka eine halbe Autostunde. Die Verknüpfung mit dem Cargo-Netz der Deutschen Bahn AG rundet die hervorragenden Verkehrsanbindungen ab. Ihre Mitarbeiter können ein gut ausgebautes Straßennetz oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen - S-Bahn im 20-Minuten-Takt und Bus.

       
 

Die Nähe zu München

ist dann sehr wichtig, wenn Sie die Nähe zu Universitäten, Forschungs-einrichtungen, ausländischen Vertretungen, zum Patentamt oder einfach zu den Absätzmärkten im Raum München suchen. Hasenheide Nord ist das nächstgelegene GI-/GE-Gebiet zu München.

 

 

Nachbarschaft

Die Wohngebiete der Stadt und das Industriegebiet liegen weit voneinander entfernt. Probleme mit den Anrainern wird es deshalb auch bei Lärmentwicklung, Nachtschichten, viel Fracht- und Personenverkehr nicht geben.
 
Zum anderen erlaubt die baurechtliche Klassifizierung als GI-/GE-Gebiet nahezu jede Art der Nutzung. Vorrangig sollen in dem neuen Gewerbegebiet kleine und mittlere Betriebe angesiedelt werden.

  Lage des GI-Gebiets in der Stadt Fürstenfeldbruck
Geodaten © OpenStreetMap und MitwirkendeCC-BY-SA


Fürstenfeldbruck bietet mit einem der größten zusammenhängenden
GI-/GE-Gebieten Oberbayerns viel Gegenwert für Ihr gutes Geld.